Vom Campanile der Klosterinsel zum Markusplatz mit Turm, Dogen Palast und Seufzerbrücke. Im Hintergrund das Festland mit dem Stadtteil Mestre.
Städtetrip

Venedig, Stadtteil Mestre

Mestre, Venedig

Mestre ist ein Teil von Venedig.

Aufgrund Größe und Entfernung ist der Ort eine eigene Stadt.

Wo liegt Mestre?

Mestre liegt in Italien und ca. 10 km von der Lagunenstadt Venedig entfernt auf dem Festland und gehört zu einem der sechs Stadtteile. Von dem Ort aus ist man mit dem Auto in ungefähr 15 Minute in Venedig. Wir haben vom knapp 10 km entfernten Flughafen bis nach Mestre und zurück den Bus genommen. Ebenfalls, um nach Venedig rein zu fahren. Der Bus, der in der Nähe des Hotels hielt, war damit ein günstiges und bequemes Transportmittel. Nach Venedig mit einem Mietwagen zu fahren, macht keinen Sinn, denn die Parkplätze sind begrenzt und sind teuer.

Wie groß ist Mestre?

Hier leben ca. 200.000 Menschen, im historischen Zentrum von Venedig dagegen nur ca. 60.000. Im Stadtteil Mestre wohnen überwiegend Arbeiter und die einfache Bevölkerung, sowie viele Einwanderer. Zentrum der Stadt Mestre ist die Piazza Ferretto, nahe dem Fluss Marzengo.

Mestre ist Eisenbahn Knotenpunkt von Venedig, von wo eine viergleisige Stichbahn zum auf der Insel gelegenen Hauptbahnhof Venezia Santa Lucia führt und dessen stillgelegter Rangierbahnhof heute nur mehr als Güterbahnhof für den örtlichen Bedarf genutzt wird.

Unterkunft in Mestre

Dieser Stadtteil ist ideal als Ausgangspunkt der Städtereise. Die Unterkünfte sind viel günstiger als im teuren Venedig und die Qualität der Hotelzimmer besser. Von unserem Hotelzimmer konnten wir Venedig sogar sehen. Im Hotel wurde ein kleines Frühstücksbuffet angeboten.

Ausblick vom Hotel Antony in Mestre nach Venedig
Ausblick vom Hotel Antony in Mestre nach Venedig

Was ist los in Mestre?

Nicht allzu viel. Rund um die Piazza Ferretto und Piazetta Matter verteilt gibt es preiswerte Hotels, einige Bars und Restaurants. Zu unserer Zeit hatten nicht viele Restaurants geöffnet. Zum Bummeln und shoppen ist dieser Ort nicht ideal.

Wir sind daher von morgens bis abends in Venedig geblieben, haben dort zu Abend gegessen und sind dann nur zur Übernachtung nach Mestre zurück gefahren. Meinen ausführlichen Beitrag darüber habe ich Dir hier zusammengestellt.

Ein Kommentar

  • Andreas

    Huhu, lieben Dank für den Bericht über Venedig. Entweder man lieb diese Stadt oder .. 🙂 Ich liebe sie – eine alte Diva und abseits der Touristenströme seeeehhrr sehenswert! Liebe Grüße, Andreas

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.