Grundausstattung: Rucksack, Jakobsmuschel, Trekkingstöcke & Trekkingschuhe
Tipps und Checklisten

Backpack oder Koffer

Mit Backpack oder Koffer reisen?

Bis vor Kurzem war ich die typisch weibliche Urlauberin, die dem Klischee entspricht:

  • ich reiste mit einem viel zu großen Koffer
  • gerne auch mit zwei Handgepäckstücken
  • packte viel zu viel Kleidung und Schuhe ein
  • war gern für alle Eventualitäten vorbereitet

Ich weiß nicht, wieso ich unbedingt jetzt, jenseits der dreißig einen Urlaub als Rucksacktouristin machen wollte. Aber irgendwie fand ich die Idee spannend, lediglich einen Rucksack mit mir zu führen, in dem ich nur so viel wie nötig und wichtig ist, bei mir trage. Nicht mehr und nicht weniger. Vielleicht wollte ich mir auch beweisen, mit einem Minimum auszukommen. Fakt ist jedenfalls, einen Rucksack würde ich nicht für einen Pauschalurlaub nutzen und einen Koffer nicht zum Backpacking Abenteuer. Warum das so ist, liegt auf der Hand. Meine Erfahrungen mache ich aber hier mal deutlich:

Koffer

Vorteile:

  • Ordnung und leichteres Auffinden der Kleidung und Ausrüstung im Koffer besonders mit Ordnungstaschen
  • größere Menge Kleidung und Zubehör sind transportierbar
  • das Gepäckstück wird auf leichten Rollen gezogen anstatt getragen
  • die Kleidung ist knitterarm transportiert

Nachteile:

  • man nimmt mehr mit als wirklich nötig
  • wartet am Gepäckband
  • Koffer sind schwer ins Auto zu heben, in die Bahn, Bus usw.
  • man braucht länger zum Packen
  • Man muss auf mehr Sachen bei der Reise aufpassen
  • größere Waschmenge nach der Reise

Fazit:

wer an einem Reiseziel verweilt, z.B. beim Pauschalurlaub, eine größere Auswahl an Garderobe benötigt und diverse Ausrüstung, z.B. Tauchflossen, Kamerastativ usw. mitführt, für den bietet sich ein Koffer als Gepäck an.

Koffer richtig packen
Koffer richtig packen

Rucksack

Vorteile:

  • flexibel, Rucksack aufsetzen und los geht`s, ohne auf Bordsteine oder den Straßen Zustand achten zu müssen
  • man hat alles auf der Reise bei sich, kann an einem Ort verweilen, sich treiben lassen, ohne feste Routenplanung
  • der Rucksack kann ggf. in die Flugzeug Kabine mitgenommen werden (Gepäckbestimmungen der Airline beachten), dass bedeutet, kein Warten am Kofferband
  • weniger Wäsche nach der Reise
  • es reist sich (mental) leichter mit wenig Gepäck

Nachteile:

  • schwerer Ordnung zu halten im Rucksack
  • Kleidung knittert
  • Körper muss das Backpack Gewicht tragen

Handgepäck, ja oder nein?

Egal ob Du mit Rucksack oder Koffer unterwegs bist, ein Handgepäckstück hat fast jeder dabei. Für die Geldbürse und Ausweispapiere hab ich bei meiner Rucksackreise eine Bauchtasche dabei gehabt. Meine Checkliste für das Handgepäck kannst Du hier nachlesen.

Ordnung im Gepäck

Wer kennt das nicht, man kommt am Reiseort an und macht den Koffer auf und das ein oder andere Kleidungsstück ist zerknittert. Auch im Rucksack hat man durch das Ein- und Ausräumen schnell Chaos, Knitterkleidung und das Teil was gesucht wird, ist immer an der falschen Stelle im Rucksack vergraben. Mit meinen Tipps zum knitterfreien Packen und Ordnung in Koffer und Rucksack, passiert Dir das nicht mehr:

  • Für mehr Ordnung im Koffer und im Rucksack helfen Packwürfel. Diese gibt es in verschiedenen Größen, meist werden sie als Set angeboten. Durch das leichte Material aus Nylon musst Du kein Zusatzgewicht befürchten. Du kannst entweder nach Art, wie z.B. Socken, T-Shirts, Unterwäsche sortiert die Packsächchen befüllen oder nach Outfit. Im Hotel kannst Du einfach den Würfel in den Schrank räumen.
  • Eine weitere Methode gegen zerknitterte Kleidung ist das Rollen der Wäschestücke. Das mache ich teilweise auch, obwohl ich die Packwürfel nutze.
  • Alternativ zum Rollen wird die Kleidung im Koffer weniger knitterig, wenn Du sie ganz lang in den Koffer legst und nur an den Ärmeln, Beinen und Seiten faltest. Dabei solltest Du den Koffer voll packen, also die Größe des Koffers der Kleidungsmenge anpassen. Damit verhinderst Du das hin. und herrutschen der Kleidung im Koffer.
Packwürfel
Packwürfel

Fazit:

Wer nicht an einem Reiseziel verweilt, sondern verschiedene Orte besucht, wenig Kleidung benötigt oder Wäsche waschen kann, für den bietet sich ein Rucksack als Gepäck an. Es gibt tolle schmal geschnittene Modelle für Frauen und je nach benötigtem Volumen unterschiedliche Liter (Größe). Natürlich sind Daybacks für kleine Tagestouren leichter, aber diese sind an dieser Stelle nicht gemeint.

Was auf alle Fälle immer mit sollte, ist eine Reiseapotheke. Meine Reisevorbereitungen und Tipps für die Reiseapotheke stelle ich Dir in diesem Beitrag vor.

Mit einem Backpack zu reisen, hat mich geerdet und einmal mehr gezeigt, was wichtig ist und dass es auch ohne Luxus Schnickschnack ein toller Urlaub sein kann.

Wie dieser Trip mit meinem Rucksack war und welche Eindrücke und Erkenntnisse ich dabei gewonnen habe, stelle ich dir in dem Reisebericht vor.

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.