Mini Kreuzfahrt Kiel-Oslo
Allgemein

Mini-Kreuzfahrt Kiel-Oslo

Mini-Kreuzfahrt: Kiel nach Oslo

Ende September machten wir eine Mini Kreuzfahrt nach Oslo.

Drei Tage Auszeit. Ab Kiel fährt das Fährschiff MS Color Magic von der norwegischen Reederei ColorLine nach Oslo und zurück. Mit dem Fährschiff werden auch PKW`s befördert. Wer einen längeren Aufenthalt in Norwegen plant und vor Ort mobil sein will, kann ein Ticket inkl. PKW buchen.

Ankunft am Anleger

Es empfiehlt sich für alle anderen einen Parkplatz am Anleger vor dem Schiff zu reservieren, falls es mal wieder Stau im Elbtunnel gibt und die Ankunft knapp wird. Das Schiff sieht von hier schon beeindruckend aus. Am Check In Schalter holt man sich seine Bordkarten ab. Dafür wird der Personalausweis aller Reisenden benötigt. In dem Gebäude befindet sich auch ein Aufenthaltsbereich. Bevor man die Gangway überqueren darf, gibt es eine kleine Kontroll Station.

Auf Deck 7 über die Promenade flanieren: Restaurants, Bars, Boutiquen reihen sich aneinander
Auf Deck 7 über die Promenade flanieren: Restaurants, Bars, Boutiquen reihen sich aneinander

Ist man erstmal im Bauch der Color Magic, fühlt man sich direkt wie in einer anderen Welt. Auf Deck 7 befindet sich die Promenade mit Restaurants, Bars und Boutiquen. Neben Souvenirs gibt es Bekleidung, Taschen, Schmuck und Parfüms zu kaufen, preislich eher norwegisch hoch, erst Recht die Spirituosen im Taxfree Markt. Auf dem Schiff gibt es zwar diesen kleinen Supermarkt, jedoch würde ich empfehlen, die eigene Reiseapotheke mitzubringen. Was dort hinein gehört, kannst Du hier nachlesen. Auf unserer Reise war ruhige See und das Schiff hat kaum geschwankt. Empfindliche Personen sorgen mit Medikamenten gegen Seekrankheit vor.

Reicht eine Innen-Kabine?

Für uns ja. Unsere 10,5 m² große Innen-Kabine mit WC und Dusche befand sich auf Deck 10. Das wirklich bequeme Doppelbett dominiert den Raum und außer einem Minibar Kühlschrank, Fernseher u.a. mit Bug TV Programm, kleiner Garderobe ist er auch schon voll. In diesem Beitrag habe ich ein paar Tipps zum Thema Gepäck zusammen gestellt. Aber für was braucht man eine große Kabine auf einer Mini-Kreuzfahrt? Wenn Du nicht planst, mehr Zeit in der Kabine zu verbringen, als zum Schlafen, reicht diese Kategorie völlig aus. Das Bett ist super bequem, das ist doch das Wichtigste.

Hafen Auslauf nicht verpassen

Natürlich solltest Du das Auslaufen aus dem Kieler Hafen nicht verpassen. Draußen auf dem Deck kannst Du das Spektakel mitverfolgen und wenn das Schiffshorn ertönt den Schaulustigen winken …Tuuut… Ahoi…..Endlich beginnt das Kreuzfahrterlebnis!

Die Mega-Segeljacht mit dem Projektnamen „White Pearl“ hat 90 Meter hohe Masten.
Die Mega-Segeljacht mit dem Projektnamen „White Pearl“ hat 90 Meter hohe Masten.

Wo gibt es den besten Ausblick

Oben auf Deck 15, dem höchsten Punkt an Bord, befindet sich die Observation Lounge mit fantastischem Ausblick auf das Meer. In aller Ruhe genießt man ein Getränk und das grandiose Panorama. Im täglichen Wechsel fahren die beiden Fährschiffe Magic und Fantasy zwischen Kiel und Oslo und begegnen sich jede Nacht auf halber Strecke, östlich der dänischen Insel Anholt.

Blick von der Observation Lounge, im Hintergrund ist schon die Storebæltsbroen zu sehen.
Blick von der Observation Lounge, im Hintergrund ist schon die Storebæltsbroen zu sehen.
Die Brücke, welche die dänischen Inseln Fyn (dt.: Fünen) (Nyborg) und Sjælland (dt.: Seeland) verbindet.
Die Brücke, welche die dänischen Inseln Fyn (dt.: Fünen) (Nyborg) und Sjælland (dt.: Seeland) verbindet.
Stimmungsvoller Sonnenuntergang
Stimmungsvoller Sonnenuntergang

Spannend wird die Fahrt, wenn das Schiff die Storebæltsbroen (Großer-Belt-Brücke) passiert, die derzeit längste Hängebrücke in Europa. Von hier oben sieht es so aus, als ob das Schiff nicht unter der Brücke durch passt. Intuitiv zieht man den Kopf ein. Hat man das Glück und das Wetter war tagsüber sonnig, ist die Stimmung zum Sonnenuntergang in der Observation Lounge magisch schön.

Aperitif in der Bar

Die Zeit bis zum Abendessen lässt sich gut in der Bar Donkey/Monkey Pub aushalten. Bei einem Aperitif und Live Musik kann man den vorbei schlendernden Leuten  zuschauen.

Restaurant Auswahl

Restaurant Oceanic achtern auf Deck 6
Manhatten Gourmet Restaurant
Manhatten Gourmet Restaurant

Das Schiff bietet für jeden Geschmack Möglichkeiten zum Essen, von einer Tapas Bar, über ein Italienisches Restaurant bis zum besonders hübschen A la Carte Restaurant Oceanic mit seinem Hauch Nostalgie, dessen riesiger Kronleuchter, die Rüschen Gardinen und acht Meter hohen Panoramascheiben im Heck des Schiffes einer Filmkulisse entsprungen sein könnte.

Abendessen mit Piano Musik

Wir wählten bei der Buchung Halbpension und damit das Buffet Restaurant auf Deck 6. Hier gibt es 4 Abendessen Zeiten, auf die reserviert wird: 17 Uhr, 18:30 Uhr, 20 Uhr und 20:30 Uhr, worauf wir gebucht wurden. Das war uns zu spät, aber wir konnten problemlos auf 20 Uhr vorverlegen. Das Buffet ist kalt-warm, mit vielen skandinavischen Spezialitäten, Fisch in vielerlei Variationen, Fleisch, Salate, Nachspeisen und für die kleinen Gäste sogar ein spezielles Kinderbuffet (tatsächlich auf Körperhöhe eines Kindes).

Mit etwas Gück bekommt man einen Tisch in der Nähe der Piano Spielerin zugewiesen und speist bei angenehmer leichter Hintergrund Musik.

Früstück mit Ausblick

Aussicht beim Frühstück
Aussicht beim Frühstück
Oslofjord vom Sonnendeck aus
Oslofjord vom Sonnendeck aus

Mit etwas Glück findet man zum Frühstücken  einen super Platz am Fenster. Zu dieser Zeit fährt das Schiff in den Oslofjord ein, der mit 118 Kilometer Länge die Einfahrt zur Hauptstadt des Landes bildet.

Um 10 Uhr legt das Fährschiff im Hafen von Oslo an, 4 Stunden später wird es wieder ablegen.

Vorne die Mini-Kircheninsel, hinten Oslo
Vorne die Mini-Kircheninsel, hinten Oslo

Oslo Landgang

Viele Skandinavier fahren mit der Fähre zum Shoppen nach Kiel. In entgegengesetzter Route nutzen Passagiere aus Deutschland, wie wir die Fähre für einen Schiffsausflug verbunden mit der Besichtigung von Oslo Stadt. Dafür stehen am Anleger Busse bereit.  Die geführte knapp 3 stündige Bustour, welche die Sehenswürdigkeiten ansteuert, wird beim Boardpersonal vorab gebucht.

Mittig das dunkelbraune Rathaus von Oslo, in dem alljährlich die Verleihung des Friedensnobelpreises statt findet.
Mittig das dunkelbraune Rathaus von Oslo, in dem alljährlich die Verleihung des Friedensnobelpreises stattfindet.
Polarschiffmuseum: das stärkste Schiff der Welt, die 1892 gebaute Fram, ist im Original hier ausgestellt.
Polarschiffmuseum: das stärkste Schiff der Welt, die 1892 gebaute Fram, ist im Original hier ausgestellt.

Alternativ stehen Taxi am Anleger. Wir fuhren damit ins Zentrum, weil wir die geführte Tour Jahre zuvor bereits mitgemacht hatten. Karl Johans gate, oder kurz „Karl Johan“ ist die Haupt- und Prachtstraße der Innenstadt von Oslo, über die man spazieren gehen kann. In unserem Fall waren wir an einem Sonntagvormittag in der Stadt, an dem auch in Oslo kein Geschäft geöffnet hat.

Karl Johans Gate, Haupt- und Prachtstraße der Innenstadt von Oslo
Karl Johans Gate, Haupt- und Prachtstraße der Innenstadt von Oslo
Opernhaus Oslo
Opernhaus Oslo
Blick vom Opernhaus
Blick vom Opernhaus

Die Prachtstraße verläuft vom Hauptbahnhof bis zum königlichen Schloss im Nordwesten. Dabei kommt man am Dom, dem Universitätsgebäude, Nationaltheater und dem Grand Hotel vorbei.

Von der Hauptstraße ist es nicht weit bis zur Oper, dass einem treibenden Eisberg nachempfunden sein soll. Die Fassade besteht aus weißem Carrara Marmor, Granit und große Glasfronten. Es gibt ein Cafe´anbei, von dem bei schönem Wetter der Ausblick auf den Fjord zur Entspannung einlädt. An der Seite zum Fjord hin kann das Opernhaus bestiegen werden. Von oben  ist der Ausblick hnoch besser.

Unterhaltung an Board

Zurück an Board empfehle ich, einen Platz auf dem Sonnendeck zu suchen, sofern das Wetter mitspielt. Nach und nach füllt sich das Schiff, bis alle Passagiere an Board sind, um pünktlich um 14 Uhr Richtung Kiel ablegt.

Für Unterhaltung und Zeitvertreib an Board sorgen Cafe`s oder man flaniert durch die Shops. Zur Animation am frühen Abend wird eine Show um um 19 Uhr kostenfrei angeboten. Um einen Sitzplätze mit guter Sicht zu bekommen, sollte man zeitig vor Beginn in der Show Lounge sein. Das Ensemble führt abwechselnde Shows auf. In unserem Fall Songs von und über England, von den Beatles bis zu 007 Filmmusiken.

Für Nachtschwärmer gibt es einen Nightclub, in dem Feierlustige bis in den frühen Morgen auf dem Dancefloor tanzen können…..

AHOI!

På gjensyn! Auf Wiedersehen... Oslo
På gjensyn! Auf Wiedersehen… Oslo

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.